Menu

Publikationen

Etwa 14% der zum Heizen von Gebäuden benötigten Wärme könnte in Deutschland mit Energie aus Abwasser gedeckt werden. Dies zeigt die von der Helmut UHRIG Straßen- und Tiefbau GmbH beauftragte Studie der enervis. Abwasser kann zum Heizen genutzt werden, indem die im Abwasser gespeicherte Restwärme mit Hilfe einer Wärmepumpe nutzbar gemacht wird. Da hierbei im Vergleich zu konventionellen Heiztechniken deutlich weniger CO2 ausgestoßen wird, kann hierdurch auch ein wichtiger Klimaschutzbeitrag geleistet werden.

icon_pdfdownload

Ansprechpartner

kontakt mattis sw

Mattis Hahn
Back Office
Fon: +49 (0)30 695175-0


enerviews

Informationen aus erster Hand
Unser Newsletter infomiert regelmäßig über aktuelle Themen aus unserem Hause sowie über das enervis-Workshop-Programm.

jetzt abonnieren!